Heilstein Sternzeichen Schütze

Sodalith, Monatsstein Dezember, Heilstein Sternzeichen SchützeSodalith


Der Name Sodalith wurde aufgrund des Natriumgehaltes des Steines gewählt, in Ableitung der englischen Bezeichnung für Natrium = Sodium.
Einer der wirtschaftlich bedeutendsten Fundorte des Sodalith ist Bancroft in Ontario, Kanada. Es heißt, dort sei Sodalith während eines Besuches von Prinzessin Margaret von England entdeckt worden. Deshalb wird Sodalith aus Bancroft gerne auch als Princess Blue bezeichnet. Andere Fundorte sind Brasilien und Namibia.
Die Farbe des Sodalith ist ein dunkles, warmes Blau, oft durchbrochen von hellen (fast weißen) oder dunklen (nahezu schwarzen), unregelmäßigen Linien oder fleckenartigen Stellen.

Da man dem Sodalith die Eigenschaft zuspricht, innere Unsicherheiten beseitigen zu helfen, gilt er als positiver Stein bei der Auflösung von Ängsten, insbesondere unerklärlicher Angstzustände. Es heißt, er fördere das Bewusstsein, seinen eigenen Ziele und der Verwirklichung seiner Träume treu zu bleiben.

Bei der Anwendung auf mentaler Ebene ist eine Wirkung nur in Verbindung mit Sichtkontakt zum Sodalith zu erzielen. Je ausgeprägter die optische Eigenarten des Sodalith zu sehen sind, desto höher ist auch die Wirkung auf die Psyche.

Auf körperlicher Ebene gilt der Sodalith als guter Partner im Kampf gegen hohen Blutdruck. Er soll die Immunabwehr steigern, insbesondere bei Infektionen im Halsbereich sowie bei allgemeinen Problemen im Halsbereich, auch wenn es sich um die Stimmbänder handelt. Bei Bedarf sollte der Sodalith auf die entsprechenden Körperteile aufgelegt werden. Um die Wirkung des Sodalith zu verstärken hat sich bewährt die entsprechende Körperstelle mit leicht pulsierenden Bewegungen, ohne Druck auszuüben, zu massieren.

Der Stein sollte in regelmäßigen Abständen mit lauwarmen Wasser, ohne Zusatz von Reinigungsmitteln, gepflegt werden.

Der Sodalith wird dem Hals-Chakra und dem Sternzeichen Schütze (23.11.-21.12) zugeordnet.