Heilstein des Monats Oktober

Monatsstein Oktober Heilstein Sternzeichen Waage, MagnesitMonatsstein Oktober: Magnesit

Der Magnesit entsteht durch Verwitterung von magnesiumhaltigem Gestein. Erst 1808 konnte Magnesium erstmalig eindeutig nachgewiesen werden. Vormals wurde es häufig mit Kalk verwechselt. Der hohe Magnesiumanteil gilt also beim Magnesit als Namensgeber.
Dieser Stein ist an vielen Orten zu finden, hauptsächlich aber in Russland, den USA, Südafrika, China und Österreich. Die meist weißen Steine sind durchsetzt mit grauen, marmorierten Stellen und Linien. Sie haben eine glasähnliche Oberfläche mit außergewöhnlichem Glanz.

Der leicht zu verarbeitende Magnesit kann als Kette, Kettenanhänger, aber auch als Trommelstein oder Handschmeichler in der Tasche getragen werden.

Auf körperlicher Ebene soll der Magnesit den Stoffwechsel anregen, entgiftend wirken und bei Diäten das Abnehmen positiv unterstützen. Man sagt, er reinige das Blut von Verdauungsrückständen und habe eine entwässernde Wirkung auf die Nieren. Auch stärke er Kreislauf und Knochenbau. Beim Auflegen auf das Sonnengeflecht unterstütze er die Selbstheilungskräfte.

Im psychischen bzw. geistigen Bereich sagt man, dass durch diesen Stein das Zuhören und „zwischen den Zeilen lesen" neu erlernt werden kann. Seine Anwendung wird angeraten, wenn man einen sensibleren Umgang mit seinen Mitmenschen erlernen und pflegen möchte. Durch seine positiven Wirkungen auf Verdauung und Ausscheidungsorgane wirke der Magnesit antidepressiv, lindere Überempfindlichkeit und emotional aufgestaute Verspannungen, die ihren Ursprung im körperlichen Bereich haben. So hilft er uns, ausgeglichener und zufriedener zu leben.
Die Reinigung des Steins, besonders nach Hautkontakt, sollte mindestens 1x wöchentlich unter fließendem, warmen Wasser ohne Reinigungsmittel erfolgen. Über Nacht kann Magnesit außerdem in einer trockenen Schale mit Hämatittrommelsteinen entladen und in der darauffolgenden Nacht in einer Schale mit Bergkristall wieder aufgeladen werden.
Magnesit wird dem Sternzeichen Waage (24.09. - 23.10.) sowie dem 4. und 7. Chakras (Herz-Chakra und Scheitel- / Kronenchakra) zugeordnet.
Die Steine wurden auf der Räucherung Muskatblüte fotografiert. Muskat verstärke die hellseherischen Kräfte und vertreibe negative Gedanken. Der warme, kräftige Geruch der Muskatblüte wirkt anregend.