Bernstein

Heilsteine A-Z :  Bernstein

Monatsstein

Bernstein ist ein fossiles Harz, das im Verlauf der letzten 50 Millionen Jahren versteinerte. Charakteristisches Aussehen verleihen ihm Einschlüsse von Nadeln, Insekten und Blättern. Man findet Bernstein in den Farben hell- dunkelgelb, orange bis braunorange. Die Hauptfundstätten liegen in Ostpreußen, Litauen, Polen und Deutschland bei Bitterfeld.

Seinen Namen verdankt er dem Niederdeutschen ‚bernen', also „brennen", da der Stein entzündbar ist. Die alten Griechen bezeichneten ihn als „Elektrostein", da er sich durch Reiben mit einem Tuch elektrostatisch auflädt und so magnetische Eigenschaften erhält. In arabischen Ländern wurde ihm nachgesagt, böse Geister zu vertreiben, wenn er als Amulett getragen würde.

Durch seine geringe Härte (Grad 2,5) ist er leicht zu verarbeiten. Aus Bernstein werden schon seit dem Altertum Ketten, Anhänger, Ringe, Broschen oder Ohrringe gestaltet.

Seit über 3.000 Jahren gilt Bernstein außerdem als nahezu universeller Heilstein. Im Mund gelutscht, sagt man ihm Linderung bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum nach. Er könne auch bei Allergien (Pollen und Heuschnupfen) getragen werden. Kleinkindern soll er, als Kette um den Hals getragen, Schmerzen bei der Zahnung lindern. Direkt auf der Haut getragen, könne er diversen Hauterkrankungen, wie Ekzeme, Warzen, Flechten, Pusteln, Pickeln etc., positiv entgegenwirken. Als Kette oder Armband getragen, hilft er, Verspannungen und Beschwerden durch Überbelastung im Nacken, an Händen oder Armen vorzubeugen.

Über Nacht in einem Glas Wasser als Elixier angesetzt und auf nüchternen Magen morgens getrunken, soll Bernstein unter anderem folgende Beschwerden lindern: Gicht, Rheuma, Arthrose, Gelenk- und Sehnenleiden, Nervenschmerzen und viele mehr.

Auf psychischer Ebene wird er seit jeher als inspirierender Sonnenstein angesehen, der dem Gemüt Licht, Wärme, und besondere Lebensfreude verleiht. Bernstein wirke gegen Depressionen und hilft bei Ratlosigkeit.

Bernstein sollte regelmäßig unter fließendem, warmen Wasser gereinigt werden. Es empfiehlt sich die Entladung in einer eine Schale mit Hämatit-Trommelsteinen, das Aufladen in einer Bergkristall-Gruppe. Positiv wirkt der Einfluß von morgendlichem Sonnenlicht. Aber er darf nicht zu warm werden, da er dann rissig werden oder sogar platzen könnte.

Der Bernstein wird dem Sternzeichen Zwillinge (21. Mai bis 21. Juni) zugeordnet.