Fluorit

Regenbogenfluorit

Fluorit (auch Flussspat genannt), wird in den verschiedensten Farben (gelb, violett, grün, blau, in Regenbogenfarben etc.) vorwiegend in in China, England, Spanien, den USA, Mexiko, aber auch im Schwarzwald abgebaut.

Schon im Alten Testament wurde der Regenbogenfluorit erwähnt, da er alle Farben in sich barg. Ebenso galt er bereits im alten China als glücksbringender Stein, der, am Körper getragen, vor schwarzer Magie, Farbenblindheit und vor allem vor Suicidgedanken, schützen solle.

Auf physischer Ebene sagt man ihm nach, den Körper zu reinigen, besonders auch die Gefäße und Adern vor Verkalkungen zu bewahren. Selbst bei wuchernden Geschwüren im fortgeschrittenen Stadium, soll er Linderung bringen und sogar heilend wirken. Bei Kindern und Jugendlichen stärkt er den Knochenbau. Weiterhin wird berichtet, dass er, als Elixier getrunken, vor Zahnfleischentzündungen und Karies schütze. Schwangeren wird empfohlen, eine Kette mit Regenfluorit zu tragen, da dies sogar vor Missbildungen des Kindes schützen solle.

Im Aquarium schütze Regenbogenfluorit die Fische erfahrungsgemäß vor Hautkrankheiten und könne bei bestehendem Befall weitere Ansteckungsgefahr vermindern.

Regenbogenfluorit kann durch seine farbliche Vielfältigkeit im psychischen Bereich positive Eigenschaften, fast aller Heilsteine fördern. Besonders fördert er aber den Einklang mit sich selbst. Außerdem wird gesagt, dass er die Liebe zu Partnern und Freunden stärke, sowie Selbstzweifel und Prüfungsängste nehmen könne.

Durch seine Vielfarbigkeit wirkt er auf alle Chakren. Wird ein größeres Objekt im Raum aufgestellt, sollen sich sowohl inneres wie auch äußeres Chaos und Unruhe, in geordnete Verhältnisse wandeln.

Die Reinigung bzw. Entladung sollte regelmäßig in einer Schale mit Hämatit-Trommelsteinen stattfinden, zum Aufladen eignen sich Bergkristalle in einer Schale.

Regenbogenfluorit ist sowohl in Würfel- und Kugelform, als auch als Trommel- und Schmuckstein (Armbänder, Ketten, Donuts) erhältlich.